Heute in der Geschichte, Deutsch
Heute in der Geschichte, Deutsch


IDZeitKategorieEreignis
5766129. AprilEreignisse1887: Die im Kulturkampf rund zwölf Jahre zuvor mit dem Klostergesetz aus Preußen ausgeschlossenen kirchlichen Orden werden dort gesetzlich wieder zugelassen, ausgenommen bleiben jedoch Jesuiten.
5766229. AprilEreignisse2007: Im Magdeburger Dom wird die Magdeburger Erklärung unterzeichnet. Damit kommt es erstmals zu einer formellen Vereinbarung über die wechselseitige Anerkennung der in elf verschiedenen Kirchen in Deutschland vollzogenen Taufen.
5766329. AprilEreignisse1991: Ein Zugunglück in der chinesischen Provinz Hunan fordert über 200 Menschenleben.
5766429. AprilEreignisse1991: Der Bangladesch-Zyklon von 1991 trifft mit Windgeschwindigkeiten bis 260 km/h die Division Chittagong im Südosten Bangladeschs. Der Zyklon verursacht eine 6 Meter hohe Flutwelle, 138.000 Menschen kommen ums Leben, 10 Millionen werden obdachlos.
5766529. AprilEreignisse1978: Der 1. FC Köln gewinnt durch einen 5:0-Auswärtssieg beim FC St. Pauli die Deutsche Fußballmeisterschaft und damit auch das sogenannte „Double“. Borussia Mönchengladbach gelingt mit einem 12:0 gegen Borussia Dortmund am gleichen Tag zwar der höchste
5766629. AprilEreignisse1995: Das in Nordkorea seit dem Vortag stattfindende Wrestlingevent "Collision in Korea" endet.
5766729. AprilEreignisse2007: Deutsche Handball-Vereine gewinnen sämtliche europäischen Pokalwettbewerbe: der SC Magdeburg Gladiators den EHF-Pokal, der THW Kiel die EHF Champions League und der HSV Hamburg den Europapokal der Pokalsieger.
5766829. AprilGeboren1469: Wilhelm II., Landgraf der Landgrafschaft Hessen
5766929. AprilGeboren1553: Albrecht Friedrich, regierender Fürst des Herzogtums Preußen
5767029. AprilGeboren1613: Christoph Bach, deutscher Ratsmusikant und Großvater von Johann Sebastian Bach
5767129. AprilGeboren1636: Esaias Reusner, deutscher Lautenist und Komponist
5767229. AprilGeboren1659: Sophia Brenner, schwedische Schriftstellerin deutscher Abstammung
5767329. AprilGeboren1662: Achilles Augustus von Lersner, Frankfurter Patrizier und Chronist der Barockzeit
5767429. AprilGeboren1667: John Arbuthnot, britischer Mediziner und Schriftsteller
5767529. AprilGeboren1673: Georg Wilhelm Kirchmaier, Philosoph, Rhetoriker, Sprachwissenschaftler
5767629. AprilGeboren1686: Wassili Nikititsch Tatischtschew, russischer Staatsmann und Ethnograph
5767729. AprilGeboren1691: Ulrich Friedrich von Suhm, Diplomat und Freund Friedrichs des Großen
5767829. AprilGeboren1701: Christian Ludwig Liscow, deutscher Satiriker
5767929. AprilGeboren1727: Jean Georges Noverre, französischer Tänzer und Choreograph
5768029. AprilGeboren1758: Johann Heinrich Lips, Schweizer Kupferstecher
5768129. AprilGeboren1762: Jean-Baptiste de Jourdan, Marschall von Frankreich
5768229. AprilGeboren1766: Nicholas Vansittart, 1. Baron Bexley, deutschstämmiger britischer Politiker und Staatsmann
5768329. AprilGeboren1767: Carl Philipp von Wrede, bayerischer Offizier und späterer Feldmarschall
5768429. AprilGeboren1780: Charles Nodier, französischer Schriftsteller
5768529. AprilGeboren1784: Samuel Turell Armstrong, US-amerikanischer Politiker
5768629. AprilGeboren1785: Karl Drais, deutscher Forstmann und Erfinder
5768729. AprilGeboren1789: Carl Ludwig Frommel, deutscher Landschaftsmaler
5768829. AprilGeboren1797: Petrus Johannes Izaak de Fremery, niederländischer Mediziner und Chemiker
5768929. AprilGeboren1803: Carl Gottlob Abela, deutscher Musiker
5769029. AprilGeboren1803: Samuel Hebich, deutscher Missionar

* Görseller ve İçerik tekif hakkına sahip olabilir